Jahresarchiv: 2019

Projekt Weltall

Unsere Kinder interessieren sich für das Thema Weltall. Sie überraschten uns mit ihrem Fachwissen, brachten Bücher dazu mit und unterhielten sich untereinander angeregt über dieses Thema.

Das nahmen wir zum Anlass ein Projekt daraus zu machen. Einige Kinder bildeten eine Gruppe, die verschiedene Aktivitäten planten.  Zuerst tauschen sie sich untereinander aus. Sie überlegten gemeinsam, was sie gestalten, spielen und erleben wollten – sozusagen die Projektplanung.

Zu Beginn bastelten sie Raketen aus verschiedenen Materialien. Diese zierten lange Zeit unseren Gruppenraum. Viel Spaß hatten sie „echte“ Helme aus Pappmache herzustellen. Ein Vater druckte passende Aufkleber dafür aus, mit dem die „Raumfahrer“ ihre Helme verzierten.

Astronautenhelme aus Pappmasche mit Aufkleber

Damit sie ihre Ideen und Phantasien ausleben konnten, gestalteten wir zusammen eine Weltraumstation. Daraufhin unternahmen die Kinder viele Flüge ins All zu Ihrer Raumstation.

unbemannte Weltraumstation

Um den Kindern den Weltraum zu erklären und näher zu bringen, gestalteten wir aus verschieden großen Bällen und Pappmache ein Planetensystem.

Planetensystem

Die Kinder hörten sich viele Geschichten an, schauten Fachbücher durch und lernten in einem Bewegungsspiel  zum Raketenstart. Den Abschuss ihres Projektes feierten wir mit einem selbstgebackenen Kuchen einer Mutter.

Freude über die Wunder der Erde

Mutter Erde hat für die Löwengruppe einen Blumentopf mitgebracht. Die Kinder gießen jeden Tag und stellen den Topf dann ans Fenster zur Sonne.

Nach ein paar Tagen entdeckten wir schon kleine gelbe Blüten und nach dem Wochenende war die Blume schon richtig groß geworden.

Wir haben die Erde und die Pflanze gefühlt, genau angeschaut und daran gerochen.

Achtsamkeit beim Blumengießen

Körperwahrnehmung

In der Krippe ist gerade das Thema Körperwahrnehmung aktuell.
Wir haben uns schon gemessen, gewogen, den Kopf genau angeschaut.
Auch den Rest des Körpers werden wir noch betrachten.

Was können wir mit den Augen sehen?

Wie schmeckt der Zitronensaft?
Hören unsere Ohren ganz leises Rascheln?
Wie riecht eine Orange?

MÄRCHEN

Bremer Stadtmusikanten Frau Holle

In Kleingruppen aufgeteilt, hören sie das Märchen (verbildlicht durch Legematerial) und lernen es so kennen.

Frau Holle

Jede Woche entscheiden sich die Käferkinder für eins von zwei vorgegebenen Märchen.

Bremer Stadtmusikanten

Anschließend gestalten wir die Woche mit singen, basteln und Nachspielen um die Märchen so zu vertiefen.

zurück zum Archiv